SexSearch

SexSearch

  • 965

    MADCHEN ONLINE

  • 80%

    ANTWORTRATE

  • 6.4

    BEWERTUNG

BESUCHEN WEBSITE

SexSearch – Ist Es Legitim?

Bis heute betrachten viele Menschen online-dating immer noch als eine form von leichtsinnigen Unterhaltung. Viele Online-dating-Dienste widersprechen dieser Meinung heftig, indem Sie behaupten, dass Sie für ernst gemeinte Menschen sind und diese Ansprüche durch zahlreiche Erfolgsgeschichten aus Ihrer langen Geschichte auf dem Markt sichern. Andere websites umarmen das stigma und verkünden, dass es nichts falsch mit NSA-hookups jeglicher Art gibt, so dass Sie sich an das nischenpublikum wenden, das keine nachhaltigen Verpflichtungen sucht.

SexSearch.com gehört zur letzteren Kategorie. Es wird von einer Firma namens Dating Factory betrieben, die Ihren Ruf leicht von betrugsskandalen befleckt hat. Doch anstatt diese Skandale zu untersuchen und neu zu untersuchen, werden wir versuchen, SexSearch Objektiv zu betrachten, um festzustellen, ob diese Besondere Dating Factory website tatsächlich legal ist.

Erster Blick

Die website ist Recht logisch aufgebaut und die navigation ist super intuitiv. Das design ist verlockend und inspiriert sofort eine flirty Stimmung. Ein Besucher wird beharrlich aufgefordert, sich anzumelden, aber Sie können sich auch etwas mehr Zeit nehmen.

Unter anderem finden Sie auf der Website blog Tipps und andere details der casual NSA dating gewidmet. Die meisten Informationen dort sind jedoch von sehr geringem Wert. Stattdessen sehen die Texte so aus, als wären Sie bewusst mit innuendos oder anderen Triggern gefüllt, um die Entscheidung des Besuchers zu erleichtern, sich sofort anzumelden.

Die website verkündet auch laut, dass Sie weltweit über eine million Nutzer hat. Es mag spannend sein, aber wenn wir gehen, Erbsenzählerei, wir können feststellen, dass die Menge der globalen Benutzer spielt wenig bis keine Rolle für jemanden, der nach einem schnellen Anschluß. Es ist schwer vorstellbar, dass jemand, der einen schnellen Anschluss will jetzt unabhängig von Ort. Natürlich gibt es cybersex-fans, aber die website gibt nie an, dass Sie sich speziell auf diese Subkultur bezieht. Also, da beginnt unser Verdacht, aber wir gehen trotzdem weiter.

Anmeldung und erste Schritte

Sie können Ihr Facebook-Profil mit SexSearch anmelden Oder Ihr Profil von Grund auf neu starten. So oder so müssen Sie mehrere Schritte Durchlaufen, um Ihr Profil hier einzurichten. Sie müssen Ihr Geschlecht, Ihre sexuelle Präferenz, Ihren gewünschten Benutzernamen und Passwort und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Es dauert weniger als eine minute. Es gibt keine verbindlichen Angaben mehr.

Um das setup abzuschließen, müssen Sie dem Bestätigungslink Folgen, der an die angegebene E – Mail-Adresse gesendet wird, und Ihr Profil ist bereit zu gehen. Man sollte erwarten, dass eine solche explizit Erwachsene Plattform einige zusätzliche überprüfungsverfahren haben wird, um sicherzustellen, dass die Benutzer tatsächlich volljährig sind, aber das passiert hier nicht.

Wenn Sie jemals Ihr Konto entfernen möchten, ist es einfach, in Ihren Kontoeinstellungen zu tun. Wenn Sie das tun, denken Sie jedoch daran, Ihr Abonnement zuerst zu stornieren – nicht für den Dienst eines nicht vorhandenen Kontos in Rechnung gestellt und andere mögliche Missverständnisse zu vermeiden.

Profil Qualität

Sobald Ihr Profil eingerichtet ist, können Sie es gerne ausfüllen, indem Sie ein paar Zeilen über sich selbst schreiben und einige Fotos und videos hochladen. Nichts davon ist notwendig, um weiterhin auf der website zu chatten, und Sie können diese Informationen jederzeit aktualisieren oder ändern.

Ihr Profilbild ist für alle Benutzer immer öffentlich sichtbar. Wie für andere Fotos und videos, die Sie hochladen, können Sie Sie privat haben und nur mit ausgewählten Benutzern teilen. Es ist möglich, ohne ein Profilbild zu gehen und haben nur private Foto/Video-Galerien. Wenn Ihre Fotos oder videos jedoch mit grafischer Nacktheit verbunden sind, sind Sie unabhängig von Ihren Datenschutzeinstellungen nur für zahlende Abonnenten sichtbar. Aber - in dieser Hinsicht ist das alles die moderation gibt es.

Die Tatsache, dass alle Profildetails bei SexSearch nicht obligatorisch sind, führt zu einer überwältigenden Anzahl leerer profile mit nichts als einem Profilbild oder ohne das. Darüber hinaus gibt es einen auffälligen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Profilen. Die meisten Männer hier haben keine Fotos oder Fotos von sehr schlechter Qualität, noch schlimmer als normale Badezimmer selfies. Was Frauen betrifft, neigen Sie oft (aber nicht immer) dazu, völlig enthüllende Profilbilder mit wunderschönen damenteilen – Brüste oder Pobacken – deutlich sichtbar unter einem Fetzen Kleidung zu haben und der Phantasie wenig zu überlassen. Solche Unverhältnismäßigkeit ist ein weiteres Zeichen, das Verdacht wirft, weil es sieht aus wie speziell auf gerade Männer gerichtet, die zu geil sind, gerade zu denken.

Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern: Free VS paid-version

Die meisten interaktionsfunktionen von SexSearch sind hinter einer paywall versteckt. Es gibt einige Dinge, die Sie als freier Benutzer tun können, aber es kann nicht ein Online-dating-Erlebnis in keiner Weise genannt werden. Sie können die grundlegende Suche verwenden und andere Listen von Benutzern durchsuchen, wie who 's new, who' s online, the VIPs und ein paar mehr. Sie können profile hinzufügen, die Sie zu Favoriten mögen und sehen, wer Sie Hinzugefügt. Aber die messaging-Funktion ist völlig eingeschränkt: freie Benutzer können nur Nachrichten senden (ebenso wie winks oder e-cards), können aber nicht auf Ihren Posteingang zugreifen, um zu sehen, was andere Ihnen schreiben. Mit anderen Worten, der Hauptteil eines online – dating – Dienstes-die messaging-ist nur für zahlende Abonnenten bei SexSearch verfügbar.

Zahlende Abonnenten können erweiterte Suchoptionen nutzen (die zugegebenermaßen wenig helfen, da die profile ohnehin nicht ausgefüllt sind) und Nachricht, wer immer Sie wollen. Darüber hinaus haben zahlende Mitglieder Zugang zu einer Reihe von SexSearch Besonderheiten, von denen die bemerkenswertesten sind:

  • Videochat. Verwenden Sie Ihre webcam und Mikrofon mit Ihrem partner durch SexSearch zu kommunizieren.
  • Foto-filter. Passen Sie an, welche Fotos von anderen Benutzern Sie angezeigt werden. Wenn Sie aus irgendeinem Grund keine Akte sehen möchten, können Sie Sie im Fotofilter angeben und nur anständige Fotos sehen. Ebenso können Sie angeben, nur den X-rated-Inhalt zu sehen.

Unsere kommunikationserfahrung

Trotz der leeren profile scheinen die SexSearch-Mitglieder sehr aktiv zu sein. Wir haben unseren Posteingang buchstäblich überflutet nur wenige Minuten nach dem einrichten eines Profils! Also hatten wir keine andere Wahl, als ein Abonnement zu kaufen, um zu sehen, was all diese Leute uns schreiben. Was wir bekamen, war eine Vielzahl von Zeilen wie " Hallo, willst du Spaß haben?"Einige von Ihnen waren jedoch lustig: die Leute bewunderten unser Aussehen, obwohl wir noch keine Fotos hochgeladen haben. Dies ist ein weiteres verdächtiges Zeichen.

Abonnementpreise und andere Zahlungsdetails

Wie für den Preis, sexsearch Gebühren ziemlich mäßig-nicht zu teuer und nicht zu Billig. Ein einmonatiges Abonnement kostet $ 24.99, aber-wie bei vielen anderen gebührenpflichtigen dating-Diensten-können Sie die monatliche rate reduzieren, indem Sie für einen längeren Zeitraum abonnieren und im Voraus bezahlen. Wenn Sie also drei Monate im Voraus bezahlen, kostet der gesamte Zeitraum 59,95$, was 19,99 $pro Monat entspricht. Ein sechs-Monats-Abonnement kann Sie noch mehr sparen: es kostet $ 89.95 macht es $14.99 pro Monat.

Für zusätzliche $ 14.99 pro Monat können Sie ein VIP-add-on kaufen. Es wird Ihr Profil markieren und machen es an der Spitze der Suchergebnisse anderer Benutzer zeigen. Ansonsten fügt es keine wertvollen Vorteile hinzu.

Alle Abonnements werden standardmäßig automatisch erneuert. Falls Sie Ihr Abonnement kündigen möchten, können Sie dies in Ihren Kontoeinstellungen tun. Wir empfehlen Ihnen, dies spätestens 14 Tage vor Ablauf des Verfallsdatums zu tun. Andernfalls werden Sie für die nächste Amtszeit abgerechnet, unabhängig davon, ob Sie SexSearch verwenden möchten oder nicht, weil der Dienst keine Rückerstattungspolitik hat.

Wie andere Dating Factory websites akzeptiert SexSearch alle gängigen Kredit-und Debitkarten sowie regelmäßige Banküberweisungen.

Fallbacks von SexSearch

Wir haben bereits einige der Rückschläge von SexSearch erwähnt, aber es gibt noch ein paar mehr davon zu berücksichtigen:

  • Fehlerhafter Kundenservice. Zunächst einmal gibt es keine Möglichkeit, einen verdächtigen oder missbräuchlichen Benutzer zu melden. SexSearch hat einfach keine solche Funktion. Wie für andere Anliegen, können Sie Sie nur schriftlich per E-Mail oder ein Anmeldeformular auf der website Einreichen. Es gibt keine hotline oder sogar instant-chat. Es wäre fein,-ish, wenn die Website die Mühe gemacht, festgelegt, wie lange es dauert, bis ein Anliegen ist, angesprochen, aber es funktioniert nicht. Technisch, Sie behalten sich das Recht vor, zu untersuchen eines Benutzers betreffen auf unbestimmte Zeit, die in der Praxis gleich zu ignorieren.
  • Keine app. Eine mobile app ist wichtig für jeden Online-dating-service, vor allem für diejenigen, die schnelle Anschlüsse. Wenn Sie nach einer dauerhaften Verpflichtung suchen, können Sie später Antworten, wenn Sie an Ihrem computer sind, aber schnelle Anschlüsse müssen oft unterwegs arrangiert werden, hier und jetzt. Sie können über Ihren Handy-browser auf SexSearch zugreifen, und glücklicherweise gibt es eine mobile optimierte version der website.
  • Niedrige profilqualität. Man könnte Zustimmen, dass detaillierte Profilinformationen für diese Art von Datierung nicht wesentlich sind, aber bei SexSearch sind die profile das Gegenteil von informativ. Es ist buchstäblich blind dating.
  • Ein gewisses kleingedrucktes in den Nutzungsbedingungen. Wir haben das Letzte mal gespart, weil es der Nachteil von SexSearch ist. Nur wenige Menschen die Mühe, die Bedingungen der online-Dienste zu Lesen, aber wir haben. Und was wir dort gefunden haben, blies uns völlig in den Kopf und machte den gesamten Dienst unrechtmäßig. Wir sprechen über mehrere Klauseln gewidmet ‘online-Abgesandte."Der Dienst beschreibt Sie als künstliche profile, die mit echten Mitgliedern interagieren, indem er Ihnen automatisierte Nachrichten zum Zwecke der Unterhaltung sendet. Mit anderen Worten, Sie geben zu, einige profile auf Ihrer website zu haben, die keine echten Leute hinter sich haben. Um es noch schlimmer zu machen, sind solche profile nicht besonders markiert. So können Sie nur erraten, ob Sie mit einer tatsächlichen person oder mit einem bot chatten. Natürlich bedeutet es nicht unbedingt, dass alle Ihre chat-Partner hier unbedingt bots sein werden. Aber die website stört auch nicht, den Prozentsatz dieser "Roboter" profile auf der Plattform zu erwähnen.

Endgültiges Urteil

Leider ist dieses Letzte detail, das wir erwähnt haben, so kritisch, dass es völlig vernichtet, welche Vorteile SexSearch haben kann. Statt NSA-dates zu landen, bietet die Plattform einen chat mit einem sexbot an. Wir sind nicht hier, um Vorwürfe von falscher Werbung oder Betrug zu werfen, aber online-Dater müssen darauf achten, dass SexSearch etwas anderes liefert als das, was Es verspricht. Wir können uns ein Publikum vorstellen, das bereit sein wird, für cybersex mit sexbots zu bezahlen (und wir sind keineswegs zu urteilen), aber solche Aktivitäten können kaum als online-dating eingestuft werden.

Wenn Sie nach NSA-verbindungen jeglicher Art suchen, müssen wir Ihnen empfehlen, woanders zu suchen und Ihre Zeit und vor allem Geld für SexSearch nicht zu verschwenden. Es gibt viele legit und effiziente online-Plattformen dafür im internet, und Sie können leicht unsere Bewertungen über Sie finden.

Wie für SexSearch, könnten wir vorschlagen, Datierung Fabrik zwei Optionen. Die erste wäre, die beschämend falsche Verwendung dieser "online-Abgesandten" einzustellen und darauf zu achten, dass es nur echte profile auf der Website gibt. Die zweite option wäre, die Werbung SexSearch als Plattform für die Suche nach hookups oder als Online-dating-Ort überhaupt zu stoppen und es als eine Art sexbot-service zu Rebranding. Es ist nicht unser Ort, um zu beraten, welche option besser ist.

Ab jetzt können wir SexSearch nicht einmal eine Note geben, weil wir es überhaupt nicht als dating-service klassifizieren können.